Drucken

Logo Bodo Beteiligungen AG

Unser Portfolio

Autor: Bodo Beteiligungen AG

Unser Portfolio

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Aktuelle Bemerkungen zum Portfolio

Unser Beteiligungsportfolio befindet sich noch im Aufbau. Ende 2017 spätestens soll die erste Phase des Portfolioaufbaus beendet sein. Dann hat die Bodo Beteiligungen AG die bisher im privaten Vermögen gehaltenen Beteiligungen der Familie Wolf/Leisner durch Einlagen ohne Gegenleistung übernommen.

In einer zweiten Phase soll das Portfolio dann weiter ausgebaut werden. Dabei werden neben Finanzbeteiligungen auch aktive Beteiligungen gesucht, in denen die Bodo Beteiligungen AG aktiv mitarbeitet durch Einbringung von finanziellen und personellen Ressourcen sowie Know how. Langfristig soll das Portfolio etwa 10 bis 15 Beteiligungen enthalten, um eine ausreichende Risikodiversifikation zu erreichen.

Das Portfolio im Überblick

Die langfristig geplante Aufteilung des Portfolios der Bodo Beteiligungen AG nach Anlageklassen, die strategische Asset Allocation, sieht so aus:

AssetAllocationStrategic.png

AssetAllocationBranches.png

Weitere Informationen zum Portfolio

Unsere Beteiligungen

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Unser Beteiligungsportfolio

Bodoconsult EDV-Dienstleistungen GmbH

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Logo Bodoconsult GmbH

 

Die Bodoconsult ist ein auf C# und Datenbanken spezialisiertes Softwarehaus. Es entwickelt individuelle Software für kleine und mittlere Unternehmen mit dem Schwerpunkt .NET, C#, Sqlserver, MVC, ASP u.a. zum Beispiel für die Bereiche Finanz und Banking.

Hier die wesentlichen Kompetenzen der Bodoconsult:

Hier ein paar Beispiele aus dem bisherigen Tätigkeitsfeld der Bodoconsult:

Nutzen Sie die langjährige Erfahrung der Bodoconsult, betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen in kleinen und mittleren Betrieben mit geeigneter Software zu meistern.

Handelsregister
Amtsgericht München, HRB 125545
Geschäftszweck
Softwareentwicklung
Rechtsform
GmbH
Anteil Stammkapital
100%
Haftung
beschränkt auf Stammeinlage
Web
Bodoconsult http://www.bodoconsult.de
Beispiele
DerivateCalculator DerivateCalculator
OpsShogun OpsShogun
RatioConStat RatioConStat
Gründung
7/1999

Bodo Renewable Energy GmbH

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Bild Erneuerbare Energien Wind und PV

 

ReArt GmbH & Co KG

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Die ReArt hat bisher ein neuartiges Verfahren zur Rückgewinnung von Energie in Form von Strom aus Abgasen von z.B. BHKW-Motoren o.ä. bis zur Praxisreife entwickelt. Für das Verfahren besteht ein erhebliches Nutzungspotential und kann somit einen wirtschaftlich interessanten Beitrag zur Energiewende leisten.

Handelsregister
Amtsgericht Mannheim, HRA 705652
Geschäftszweck
Entwicklung von Aggregaten zur Steigerung der Energieeffizienz
Rechtsform
GmbH & Co. KG
Art der Beteiligung
Kommanditanteil (Minderheit)
Haftung
beschränkt auf eingezahlte Kommanditeinlage
Web
-
Gründung
2014

ABO Kraft und Wärme AG

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

"Die ABO Kraft & Wärme AG wurde am 17. Juli 2014 als Holdinggesellschaft mit Sitz in Wiesbaden gegründet. Über ihre Tochtergesellschaften investiert sie in effiziente strom- und wärmeerzeugende Anlagen. Im Fokus stehen dabei vor allem Abfallvergärungs- und Biogasanlagen, die in Kombination mit Blockheizkraftwerken besonders umweltfreundlich sind. Zudem tritt die ABO Kraft & Wärme AG über eine Tochtergesellschaft als Contractor auf und investiert in Heizungsanlagen, die Immobilien wie etwa Büroparks, Hotels, Krankenhäuser oder Wohnkomplexe mittels moderner Kraft-Wärme-Kopplungen effizient mit Wärme sowie Strom versorgen. Firmen wie die ABO Kraft & Wärme AG werden im angelsächsischen Raum als YieldCo bezeichnet (Yield=Ertrag, Co=Abkürzung für Company/Unternehmen), weil sie bereits laufende Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien erwerben, keine Planungsrisiken tragen und gut planbare Einnahmen erwirtschaften. Dieses Geschäftsmodell stößt in Deutschland zunehmend auf Resonanz der Investoren."

Quelle: www.abo-kuw.de

Handelsregister
Amtsgericht Wiesbaden, HRB 27843
Geschäftszweck
ABO Kraft & Wärme betreibt Biogasanlagen, Abfallvergärungsanlagen sowie dezentrale Blockheizkraftwerke (Contracting), um unter anderem Büros, Wohnungen und Krankenhäuser effizient, preiswert und klimaschonend mit Energie zu versorgen.
Rechtsform
AG
Art der Beteiligung
nicht notierte Aktien
Haftung
keine
Web
ABO Kraft & Wärme AG http:/abo-kuw.de/
Gründung
2014

Kapitalstruktur

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Die aktuelle Kapitalstruktur der Bodo Beteiligungen AG

Die folgende Grafik zeigt, wie sich die Bodo Beteiligungen AG derzeit aus steuerlicher Sicht mit Eigen- und Fremdkapital finanziert.

KapitalstrukturSteuer.png

Haftungsrechtlich kann die Finanzierungsstruktur von der steuerlichen Finanzstruktur abweichen. Der Unterschied resultiert - falls vorhanden - aus Darlehen beherrschender Aktionäre an die Gesellschaft. Diese werden steuerlich wie Fremdkapital, haftungsrechtlich im Falle eines Konkurses jedoch voll haftend wie Eigenkapital gewertet.

KapitalstrukturHaftung.png

Portfoliomanagement

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Strategische Asset Allocation

AssetAllocationStrategic.png

Taktische Asset Allocation

Assetklassen

AssetAllocationTactical.png

Branchen

AssetAllocationBranches.png

Währungen

AssetAllocationCurrencies.png

Zeitliche Entwicklung der Asset Allocation

Entwicklung2.png

Alle Portfoliobestandteile

BezeichnungAnteil %AnteilAK %
Bruttoinventarwert118,70 
Nettoinventarwert100,00 
Aktien48,74100,00
Aktien48,5199,52
ABO Kraft & Wärme AG41,9185,99
Bodo Renewable Energy GmbH6,6013,54
Operatives Geschäft  
Genossenschaftsanteile0,230,48
Raiffeisenbank Zorneding eG0,230,48
Liquidität0,73100,00
Girokonto0,73100,00
Girokonto0,73100,00
Unternehmerische Beteiligungen64,73100,00
GmbH-Geschäftsanteile47,5073,39
Bodoconsult EDV-Dienstleistungen GmbH47,5073,39
Kommanditbeteiligung17,2326,61
ReArt GmbH & Co. KG17,2326,61
Alternative Investments4,50100,00
Darlehensvergabe4,50100,00
Darlehen 2017-2022 6,45% 1M1,9042,16
Darlehen 2017-2024 5,45% 1M2,6057,84
Fremdkapital-18,70100,00
Darlehensaufnahme-18,70100,00
Privat 2017-2023 5,00% 1M-2,5413,56
Privat 2019-2029 5,00% 1M-16,1786,44

Core-Bestandteile des Portfolios

KlasseBestandswertAnteil %
Core489.429,64113,97
Satellite-59.987,57-13,97

CoreSatellite.png

Risikomanagement

Autor: Bodo Beteiligungen AG,

Szenarioanalyse "Mindestrendite Unternehmensportfolio"

Ausgangssituation

Die Bodo Beteiligungen AG ist eine Gesellschaft, die sich überwiegend im Eigentum der Familie Wolf / Leisner befindet. Die Gesellschaft beteiligt sich an anderen Unternehmen und übernimmt für diese Beteiligungen meistens auch die Geschäftsführung. Sie übernimmt damit auch wirtschaftliche Verantwortung für den Erfolg der Beteiligungen. Daneben erbringt die Geselslchaft auch wirtschaftliche Beratungsleistungen.

Der Vorstand strebt als selbstgestecktes Ziel eine Rendite von 6% p.a. an auf eingesetzte Gesamtkapital.

Mit Hilfe einer Simulation über einen Zeitraum von 10 Jahren soll nun ermittelt werden, wie realistisch die Erzielung dieser Mindestrendite mit dem gegebenen Portfolio erscheint. Je nach Ergebnis kann die Simulation zu konkreten Handlungsempfehlungen für die Optimierung des Portfolios führen.

Vorgehen

Die Simulation wird mit Hilfe der Software PortfolioAnalytics der Firma Bodoconsult EDV-Dienstleistungen GmbH (www.bodoconsult.de) durchgeführt. Sie wird im wöchentlichen Turnus durchgeführt. Die Daten kommen dabei direkt aus der Portfoliomanagement-Software der Bodo Private Vermögensverwaltung GbR.

Wichtige Ergebnisse der Simulation

Im Folgenden werden die wichtigsten Ergebnisse der Simulation vorgestellt. Der ausführliche Bericht ist hier zu finden.

Bei einer Simulation ist zunächst einmal die Verteilungsfunktion der Ergebnisse der einzelnen Simulationsläufe ein wichtige Größe. Dann interessieren besonders die drei wichtigen Zeitpfade, die zum schlechtesten, zum besten und zum mittleren Ergebnis führen. Dann sind noch die statistischen Kenngrößen des Simulationsergebnisses von Interesse.

Histogram.png

CdfChart.png

Die Verteilungsfunktion der Simulationsergebnisse sollte sich mit einer ausreichenden Anzahl an Simulationsdurchgängen der typischen Glockenkurve der Normalverteilung annähern. Die beiden obigen Abbildungen zeigen die Verteilungsfunktion bzw. die kumulierte Verteilungsfunktion der Simulationsergebnisse.

MinMaxMedianChart_smoothed.png

Die oben stehende Abbildung zeigt die Simulationsdurchläufe, die zum schlechtesten, zum besten und zum mittleren Ergebnis am Ende der Laufzeit geführt haben. In der Regel ist das schlechteste Ergebnis von besonderer Wichtigkeit, da es möglicherweise die negativsten Auswirkungen hat. Interessant ist auch die Streuung der Ergebnisse. Je näher die drei Kurven beieinander liegen, desto stabiler sind die zu erwartenden realen Ergebnisse.

PeriodResultsChart.png

ReturnSurfaceChart.png

Das oben gezeigte Flächendiagramm verdeutlicht die Veränderung der möglichen Ergebnisse im Laufe der Zeit. Eine Krümmung nach links oben zeigt eine positive Entwicklung hin zu höheren Erträgen bei, die Zeitdiversifikation wirkt also im Mittel positiv. Sind oberer und unterer Rand der Kurve entsprechend gekrümmt, nehmen die Verlustrisken ab und die Gewinnchancen zu.

Vorgehen

Die Ergebnisse der Simulation liefern keine Anhaltspunkte für sinnvolle Veränderungen an der Asset Allocation. Das aktuelle Portfolio erscheint geeignet, die geforderte Mindestrendite mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu erreichen.

 

Drucken